Saison-Auftakt

4. Platz Weltcup München

Featured, Wettkampf on Juni 16th, 2011 No Comments

Der erste Weltcup diente für den LM4- als erste Standortbestimmung auf internationaler Ebene. Gestartet wurden die Vorläufe im ungewöhnlichen Time Trial Verfahren, bei welchem alle Boote mit 30sec Abstand hintereinander starten. Ein Rennen gegen die Uhr, welches zeigte, dass die Geschwindigkeit der Topboote mitgegangen werden konnte. Mit einem 2. Platz hinter Deutschland wurde die direkte Halbfinalqualifikation erreicht.

Im Halbfinale ging es gegen GBR1 FRA CHN1 CHN2 GBR2. Mit einem guten Start und einem noch besseren Übergang in den Streckenrhythmus, überquerte der Schweizer Vierer alle Zwischenzeitmessungen in führender Position und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Ein starkes Rennen, welches Freude bereitete und Vorfreude weckte.

Das A-Finale am Sonntag wurde von ITA NED DEN SUI FRA GBR erreicht und versprach ein knappes und spannendes Rennen. Lange Zeit konnte mit den Booten aus DEN FRA und GBR mitgehalten werden, doch ein weniger guter Rhythmus in der Mitte des Rennens als am Vortag und die noch fehlende Sprintfähigkeit auf den letzten 250m, führte zu einem Rückstand im Ziel von einer Bootslänge. Es resultierte ein weiterer 4. Platz, wie bei allen vorherigen Weltcuprennen, welche in dieser Kombination bestritten wurden. Gewonnen wurde das Rennen von Dänemark knapp vor Frankreich und den Briten, die Boote aus Holland und Italien konnten distanziert werden.

Ein äusserst wertvolles Weltcupwochenende, welches die Gewissheit brachte, weiterhin mit der Weltspitze mithalten zu können und zudem einige Ansatzpunkte für Verbesserungen aufzeigte, welche in den kommenden Wochen bis zur Henley Royal Regatta und dem Weltcup auf dem Rotsee in Angriff genommen werden können.

No Responses to “4. Platz Weltcup München”

Leave a Reply